*Werbung: Wart ihr schon mal auf einer langen Reise unterwegs und habt euch sehnlichst gewünscht – zum Beispiel beim Warten am Flughafen – die Beine hochzulegen und zu relaxen? DASuitcase machts möglich, denn es enthält eine integrierte selbstaufblasbare Liege. Coole Sache, oder?! Und das ist noch längst nicht alles, was dieser schicke Koffer kann … Die Jungs, die DASuitcase erfunden haben, sind Bekannte von mir aus Bielefeld und haben gerade eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Dabei möchte ich sie natürlich unterstützen.

Als Redakteurin und Reisebloggerin bin ich viel unterwegs, auch wenn ich gerne neue Orte kennenlerne, finde ich das Reisen an sich oft anstrengend. Besonders schlimm wird es, wenn lange Wartezeiten an Flughäfen oder eine Zeitumstellung hinzukommen. Wie oft habe ich mir da schon gewünscht, mal zwischendurch für ein Stündchen zu schlafen. Leider sind die Möglichkeiten dazu rar gesät, hinzu kommt das Problem, dass ich im Sitzen einfach nicht schlafen kann.

So zum Beispiel sah es beim Zwischenstopp am Flughafen von Addis Abeba, Äthiopien aus: schlafen gewollt, aber nicht gekonnt.

Umso begeisterter war ich, als mir Lennart Nieder, ein ehemaliger Nachbar von mir aus Bielefeld, von seinem Projekt DASuitcase erzählte – einem Koffer mit integrierter selbstaufblasender Liege. DAS steht für Dynamic Aviation Suitcase, denn der Koffer hält noch viele weitere praktische Eigenschaften für die Reise bereit: eure Wertsachen könnt ihr zum Beispiel im gepolsterten Kissen verstauen, über den Schnellzugriff gelangt ihr an alle wichtigen Dokumente, und das, ohne den ganzen Koffer öffnen zu müssen. Außerdem könnt ihr DASlounger übrigens auch unabhängig vom Koffer nutzen, zum Beispiel, wenn ihr euch mit Freunden im Park trefft oder am Strand.

Wie das alles funktioniert, erfahrt ihr hier im Video:

Also, unterstützt die Jungs bei ihrer Crowdfunding-Kampagne, wenn euch DASuitcase gefällt.  Diese findet ihr auf Indiegogo, dort habt ihr auch die Möglichkeit, den Koffer zum Vorteilspreis vorzubestellen.

Die drei Jungs, die das Start-up gegründet haben (von links nach rechts): Lennart (Ideengeber, zuständig für Produktentwicklung und administrative Aufgaben), Valerius (verantwortlich für den Vertrieb und das Netzwerk Deutschland) und Tobias (verantwortlich für Marketing und PR sowie das Netzwerk USA).